Das Studierendenparlament (StuPa)

Das Studierendenparlament (StuPa) ist das beschlussfassende Organ (und somit Teil der Legislative) der Studierendenschaft in allen Fragen, die nicht unmittelbar Lehre und Forschung betreffen. Dazu gehören zum Beispiel die universitäre Infrastruktur wie die Bibliothek, das Studentenwerk Seezeit, politische Erklärungen, sowie die Wahl, Kontrolle und die Unterstützung der AStA-Referate.

Dem StuPa gehören 23 Mitglieder an, die von allen Studierenden für ein Jahr gewählt werden. Dort kann jedeR kandidieren. Die Kandidatur erfolgt auf Listen. Neben den Listen der parteipolitischen Hochschulgruppen (Grüne Hochschulgruppe, Juso Hochschulgruppe, Liberale Hochschulgruppe, Offene Linke Liste, Ring Christlich-Demokratischer Studenten) gibt es mit den Grauen eine weitere politische Liste.


Die Sitzungen sind regelmäßig und für alle frei zugänglich. Antragsberechtigt sind nicht nur die Mitglieder des StuPa und die AStA-ReferentInnen, sondern auch zehn Studierende gemeinsam. JedeR Studierende hat Rederecht

Am Anfang jeder Sitzung haben alle Studierenden die Möglichkeit Fragen an das Stupa zu stellen. Kommt gerne vorbei!


 


 
Weitere Fragen oder Anmerkungen?
Email an