"Zwei Kapitäne verlassen die Brücke"

19.07.2017

Marco Radojevic geht an die UZH in Zürich, um dort ein besseres Leben zu beginnen. Viel Spaß mit täglich „Ccchhhhhhhhh!“. Wir sehen dich dann am Wochenende im Kaufland beim Großeinkauf. Für uns heißt das erst mal kein ständiges Kaffeeschlürfen am Morgen. Dafür werden uns andere Dinge fehlen. Wie z.B. sozialgesellschaftliche Fragen, die eigentlich keiner gestellt hat, sich aber dann noch ein Aha-Effekt einstellt. Keiner kann auch so gut über Superheld*innen aus dem Hause Marvel oder DC referieren. Und er wird auch nicht mehr im Büro von Antje über Game of Thrones gespoilert.

"I love the smell of Burger in the Gießberg canteen. It smells like… happiness."

Tim Hester bleibt der Uni noch erhalten. Seine Kaffeeflat bezieht er schließlich aus dem AStA-Café. Er wird also weiterhin psychosoziale Themen von Foucault über Lacan bis Žižek mit uns diskutieren können, um dann doch die Kurve zu bekommen und Russland ins Spiel bringen. Weiterhin wird er sich auch außerhalb der Uni für die Belange von jungen Menschen einsetzen und Politik vor allem für junge Leute in Konstanz machen. Abseits davon können wir sicher sein, dass wir jederzeit für eine große Schüssel Bolognese bei ihm willkommen sind.

"Just when I thought I was out of the StuVe, it pulls me back in."

Beide haben die Verfasste Studierendenschaft mitaufgebaut und geprägt. Und ohne diese gäbe es wohl kein Kulturticket, oder ein Campus Festival.

Wir danken beiden nicht nur für ihr Engagement in der Studierendenvertretung, für alle Ideen, Kritik und Projekte, die beide angestoßen und mit uns und vielen anderen verwirklicht haben, um die Uni für uns Studis immer etwas besser zu machen, sondern auch für alle Anekdoten, die beide mit uns geteilt haben und für alle Biere, auf die wir zusammen angestoßen konnten.

Danke Marco

Danke Tim


Weitere Fragen oder Anmerkungen?
Email an